Limes Wallanlage Art. Nr. Blog 06.09.2019

Limes Wallanlage
×
  • Limes Wallanlage
  • Limes Wallanlage
  • Limes Wallanlage
  • Limes Wallanlage
  • Limes Wallanlage
  • Limes Wallanlage

Die Limes Wallanlage

Die Stadt Öhringen beabsichtigte für das Jahr 2019 einen neuen Themenspielplatz anzulegen. Neben einen Landschaftsplaner, verantwortlich für die Grundplanung und Bauleitung, wurden bzgl. der Spielelemente mehrere Spielgerätehersteller aufgefordert, passende Spielgeräte zu entwickeln und vorzustellen. 
 

Projektbeschreibung:

Der Kinderspielplatz befindet sich  im Grünzug der Stadt Öhringen und liegt am ursprünglichen Grenzverlauf des römischen Reiches zu Germanien.
 
Dort, wo keine natürliche Grenze durch z. B. Flüsse oder Berge  gegeben war, wurden als Grenze Erdwälle aufgeschüttet, Gräben gezogen, Türme, Zäune oder Mauern errichtet. Diese Grenzbefestigung wurde "Limes" genannt.
 
Der Kinderspielplatz soll in der Art der Anlage und der Auswahl der Spielgeräte  die Grenzsituation entlang des LIMES wiederspiegeln.

Unser Grundkonzept:

Neben den Spielgeräten soll der Verlauf des Limes über einen kleinen Wall  mit einem vorgelagerten kleinen Graben angelegt werden. Diese Landmarken teilen den Spielplatz in  zwei Bereiche auf.
Auf der einen Seite das germanische Dorf und Teile der Grenzbefestigung und auf der anderen Seite das römische Reich mit dem Grenzturm und eine Fläche zur sportlichen Betätigung und Austragung von Wettkämpfen (Bolzplatz).
 
Verbunden werden beide Bereiche durch eine  Öffnung im Erdwall und eine kleine Seilbrücke welche den Graben überquert.

Der Grenzturm:

Der Grenzturm orientiert sich in Auswahl und Darstellung der Materialien an überlieferten Abbildungen und Nachbauten.

Die Grenzanlage:

besteht zum einem aus der Seilbrücke als Übergang über den Graben.
Über die Seilbrücke  führt der Weg durch Fragmente des teilweise eingestürzten und
aufgebrochenen Grenzzaunes. Dieser bietet zahlreiche Kletter- und Balanciermöglichkeiten.

Das germanische Dorf:

orientiert sich an überlieferten Darstellung typischer germanischer Siedlungen. Wegen des Spielwertes wurde die Ausführung als Stelzendorf ausgewählt. Die einzelnen Hütten sind über Brücken miteinander verbunden, verfügen teilweise über Bänke, Sandaufzüge und Sandschütten.
Als Aufstiegsmöglichkeiten gibt es abwechslungsreiche Kletterelemente mit unterschiedlichen Anspruch. 

Anregungen:

Das Spielangebot könnte bauseits über Steingruppen ausgeweitet werden. Das Dorf selbst könnte über einen Zaun eingefasst und mit einen Dorfplatz, ggf. mit Feuerstelle/Grillplatz oder Dorfbrunnen  erweitert werden.

Ausschreibungsinfo

Sollten Sie die Artikelbeschreibung für Ihre Ausschreibung benötigen, können Sie diese markieren und direkt kopieren. Allgemeine Ausschreibungsvorbemerkungen finden Sie im Bereich Downloads.

Persönliche Beratung

Wir beraten Sie kompetent und individuell - auch direkt bei Ihnen vor Ort. Natürlich gratis und unverbindlich.

Sie finden Ihren persönlichen Vertriebsmitarbeiter durch die Eingabe ihrer Postleitzahl beziehungsweise ihres Landes.

Bitte rufen Sie mich zurück:

Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen, bin mit der zweckgebundenen Verarbeitung meiner Daten einverstanden und erkläre, dass ich das 16. Lebensjahr vollendet habe.